Dienstag, 7. Oktober 2008

Treffen mit Kiyo, Ramen, Sport,

Hallo!

Achja, wenn man öfter schreibt, braucht man dafür nicht so lange, richtig? :)

v.l. ich ;), Nancy, Hashimoto, Kiyohiko, Katrin, Tina fotofiert


Also, am Sonntag, dem 4. Oktober 2008 haben Nancy, Tina, Katrin und ich uns mit Kiyohiko getroffen. Kiyo war im 2. Semester Tinas Tandempartner an der Uni, ich hab ihn zum ersten Mal in den Semesterferien danach getroffen, als er in Halle war. Außerdem ist Kiyo im Februar, als Nancy, Anne, Mechthild und ich da waren, fein mit uns durch dien Gegend spaziert. *-*
Kiyo hatte noch einen Freund mitgebracht, Hashimoto. Mit den biden haben wir es uns in einem Cafe gemütlich gemacht und uns mal wieder über japanische und deutsche Eigenheiten ausgelassen. Danach haben wir uns den Waseda-Campus angeschaut, weil außer Tina natürlich von uns Deutschen noch keiner dort war. Im dortigen Museum gab es eine Austellung über die Entwicklung japanischer Volkstänze, die wir dabei gleich mitgenommen haben. Die war interessant und es gab (im Gegnsatz zu etwaigen französischen Museen) auch Infotafeln auf Englisch.

Anschließend sind wir noch Ramen essen gegangen, weil von uns irgendwie niemand Mittagessen gegessen hatte und wir dementsprechend etwas hungrig waren. Das Ramenlokal hatte Ramen aus Kyushu, die tatsächlich anders schmecken als Tokyoter Ramen. Irgendwie sind die Nudeln auch dünner. Hey, ich hab es geschafft, mich beim Nudelschlürfen von 1 cm auf 3 cm zu steigern! -_-° Also, richtig werde ich das wohl nie lernen.

Das hier war unser Tisch. Die Wassergläser, die ihr seht, gibts in jedem Lokal kostenlos, so dass man sich nichts zu trinken bestellen muss. In den Gefäßen sind verschiedene Sachen, die man entweder in die Suppe schmeißen oder dazu essen kann. Dazu zählen gemahlener Sesam, eingelegter Ingwer (Waschmittel!), scharfe, irgendwie marinierte Sojabohnensproßen und irgendein unidentifizierbares Gemüse. Ramen bestellt man in Übrigen so, dass man sich für die Grunssuppe entscheiden muss (es gibt weiße und rote z.B.) und dann bestellt, was in die Suppe rein soll: Ei, Fleisch, Gemüse etc. Neben den normalen Bestandteilen der Suppe kommt das dann rein. Achja, bei der Bestellung muss man noch entscheiden, wie bissfest die Nudeln sein sollen.

(Namen kann ich nicht wirklich nennen: Das Mädchen ganz hinten in blaugrau ist Saya)

Danach haben wir uns mal wieder zu sportlichen Höchstleistungen aufgeschwungen. Wir haben uns mit Saya, die ja auch das Futsal-Treffen organisiert hatte, zum Basketballspielen getroffen. Haaach, wie lange ist das her, dass ich Basketspielen war? Die arme Tina war aber noch dümmer dran: Sie hat in der Schule gar kein Basketball gehabt. Tjaja, Saya hatte ja anfangs die lustige Idee, ein Team D aufzumachen, sah aber zum Glück schnell ein, dass das keine gut Idee war. T_T Also sind wir über das Feld gepirscht und immerhin, ich habe einen Korb gemacht! Dafür hab ichaber auch min. 8 Chancen vergeben..aber Basketball ist insofern besser als Futsal, dass die Jungs zwar auch hier wieder verdammt gut waren, das mit dem Korbtreffen aber bei Männlein und Weiblein gleichermaßen eher Glückssache war.

Was glaubt ihr, wie alt die beiden Typen hier im Foto sind?????? Ratet mal...oder bin nur ich immer so 'ne Niete, wenn es darum geht, das Alter zu erraten? O_O

Im Übrigen scheinen die Japaner über sich selbst genauso verwundert zu sein wie wir über sie. :D Ich hatte ja schon beim letzten Mal geschrieben, dass es eigentlich ganz untypisch ist, dass sich Leute (sogar in verschiedenen Alterstufen UND Geschlechts) einfach treffen, vor allem, wenn sie sich eher weniger denn mehr kennen. Als ich mit ihnen geredet habe, meinten sie auch, dass es für sie eigentlich ungewöhnlich sei, hier zu sein.

Gestern, am Montag, dem 5. Oktober 2008, war Unterricht. Montag ist mein langer Tag, der mit einem Kanjitest anfing. Allerdings sind Japaner da echt nicht auf Kreativität aus. Wir bekamen dieselben Sätze, die wir zuvor schon x-mal wiederholt hatten, von daher...diesmal war der Leseteil dran, am Mittwoch im Test müssen wir die Kanji auch schreiben können. Nja, is' jetzt nicht wirklich tragisch. Allerdings sind japanische Lehrer echt engagiert. -_- Wir müssen für jede Stunde 3 Hausaufgaben abgeben: einmal einen Zettel, in dem man Kanji bzw. deren Lesungen ausfüllen soll, einmal Sätze zur neuen Grammatik und dann noch Fragen zum Text. Und wenn wir das mit viel rot korrigiert wieder zurückbekommen, müssen wir alles berichtigt noch einmal abgeben. Männo...das dauert.
Nya, einen etwas praktischeren Lehrer scheint es hier aber auch zu geben. Der gute Herr, der den Schreibkurs macht, meinte, es sei ihm erstens egal, wo wir unsere Texte schreiben, Hauptsache, wir geben jede Woche einen ab. Wer seinen vorgeschrieben mitbringt, kann auch gleich wieder gehen. Zweitens will er echt keine Korrektur haben, dazu hat er keine Lust. ^-^ Gefällt mir gut, denn ich hatte vergessen den Text zu kopieren, den ich zur nächsten Stunde hatte lesen sollen, und so hab' ich am Wochenende einen Text vorgeschrieben, abgegeben und mit dann dem Lesetext gewidmet.
Ja, die letzte Stunde war der Filmkurs. Wir haben über "Mississiooi Burning" diskuttiert. Der Kurs scheint gut zu sein, momentan sitzen ca. 20 Mann da und 5 (inkl. meiner Wenigkeit) haben auch diskutiert. Im Kurs sitzen hauptsächlich Japaner, die aber schon diesen oder jeden Auslandsaufenthalt hinter sich haben, so dass sie besser Englisch können als ich. O_o...ja, so was gibt's auch.

Kommentare:

Ahiku hat gesagt…

wie alt sind die denn nun? o,o°

Franziska hat gesagt…

Raten!

Katrin hat gesagt…

Das war ein Spaß!! ^___^

Ich hab übrigens meinen Blog aktualisiert!! ^^°

Du bist gemein, Franzi! Auf das Alter kommt Anne doch nie!! o.Ô

Ahiku hat gesagt…

nagut ich rate o,o 36?

Franziska hat gesagt…

ok, das ist jetzt wirklich ein bisschen viel. ;) Aber ehrlich, auf 31 würde so normal auch keiner kommen, oder?

Ahiku hat gesagt…

XD Irgendwie sehen viele Japaner viel jünger aus, als sie sind o,o°

Anonym hat gesagt…

genau. und weil wir genau wissen, daß sie älter sind, als wir sie schätzen würden, hätte ich natürlich gesagt 22 plus 10 Jahre nach oben Schätzungspauschale.

Bin übrigens total neidisch auf das lecker Essen, hab so einen Heißhunger auf japanisches Essen, das geht gar net.
Das Me